Entscheidungshilfe Spiel-App: Nutze ein jahrtausende altes Orakelsystem

Schließen

Wissenswertes über:

Entscheidungshilfe Spiel-App: Nutze ein jahrtausende altes Orakelsystem

Es gibt viele Wege eine Antwort auf eine Frage oder ein Problem zu suchen, aber oftmals gibt es Situationen in denen man einfach nicht weiter weiß und die Zeichen nicht richtig deuten kann. Ob über die Familie, das Leben oder die Liebe, mit der Sprachspiel App in der Art des I-Ging als Entscheidungshilfe lässt sich vielleicht eine Antwort finden. Dies ist eine für Android und iOS installierbare Orakel App, die mithilfe des Systems des Buch der Wandlungen arbeitet.

Das Sprachspiel ist ein Orakel für Smartphone oder iPhone, welches im echten Leben als Entscheidungshilfe dienen kann. Die App wurde in Anlehnung an das ZHOUYI, dem "Urtext" des I-Ging, oder Yijing, konzipiert. Dieses alt-chinesische Weisheitsbuch ist heute unter dem Namen I-Ging bekannt. Es diente dazumal als Entscheidungshilfe chinesischer Adliger und ist eine Sammlung von Strichzeichen mit zugeordneten Sprüchen, die vor etwa 3000 Jahren in China zusammengestellt wurde und damit einer der ältesten chinesischen Texte überhaupt. Das Buch der Wandlungen besteht aus 64 "Kapiteln" (den 64 Hexagrammen) mit jeweils sechs Linien, welche wiederum in das obere und das untere Trigramm zu jeweils drei Linien aufgeteilt sind.

Die 64 Hexagramme bestehen also jeweils aus sechs Zeichen, den sogenannten Linien, Yin und Yang, die durchgezogenen Linie, die für das Yang (ungerade Zahlen, das Maskuline und Leben) steht und die durchbrochenen Linie, die für das Yin (gerade Zahlen, das Feminine und Tod) steht. Das I-GING Orakel gilt bis heute als eines der treffsichersten Orakel überhaupt und das nicht nur weil es vielleicht das älteste Orakel der Menschheitsgeschichte ist. Auf spielerische Weise versucht diese App das System des I-Ging nachzubilden und stellt somit eine ähnliche Entscheidungshilfe dar.

Aber wie funktioniert das Orakel?

Zuerst werden die angegebenen Werte für Datum und Zeit genommen, anschließend wird eine Frage überlegt (möglichst keine ja/nein-Frage) und daraufhin gibt das Orakel sofort eine Antwort gefolgt von zwei Zahlen.

Nach welcher Methode funktioniert das Spiel als I-GING Orakel/Entscheidungshilfe?

Die Buchstaben der Frage werden nach dem Alphabetischen Code (a=1, b=2 u.s.w.) in Zahlen transformiert und addiert. Die Summe ergibt dann (nach Shao Yong) umgerechnet das „obere Trigramm“. Der Alphabetische Code zur Umwandlung der Frage in eine für die Antwort relevante Zahl ist für diese Entscheidungshilfe App hervorragend geeignet. So haben erstaunlicher Weise z.B.

1. Welt, Himmel, Zeit den Zahlenwert                                              60
2. Gehirn, Spiel, Modell                                                                  61
3. Gott, Orakel, Mensch                                                                 62  und die Summe ergibt obendrein noch
4. Traumdeutung, Existenzangst                                                   183
Auch im Englischen lassen sich denkwürdige Zusammenhänge finden, z.B.:
sun(54) – sky(55) – heaven(55) – light(56) – moon(57) – night(58) – star(58).
(Aus: „Das Alphabet als Code“ von Christian Reder, KOMET, Frechen 1999)

Monat und Jahr werden auf den chinesischen Tierkalender umgerechnet und ergeben zusammen mit dem Tag das untere Trigramm und die bestimmende Linie, in der dann, in Abhängigkeit von der Hexagrammzahl, die Antwort steckt. Jedes der 64 Hexagramme wird in der Literatur nach einem einheitlichen Schema dargestellt: Einer Abbildung (gua xiang), dem Namen (gua ming), einem Spruch mit Erklärung (gua ci) und einer Erklärung jedes einzelnen Strichs.

Bei der Berechnung des Orakels handelt es sich um einen komplexen Algorithmus. Die Antworten orientieren sich u.a. an den Linienkommentaren aus dem Buch der Wandlungen, der Palastausgabe des I-GING, die für den chinesischen Kaiser Kangxi 1715 n.Chr. besorgt wurde. Im Vergleich mit einem anderen sehr bekannten Kosmogramm, dem Tarot, sind die Antworten weniger symbolisch, was für viele Neueinsteiger das Lesen der Entscheidungshilfe erleichtert und möglich macht. Außerdem wird beim Tarot Orakel als Entscheidungshilfe oft mit dem Sternzeichen gearbeitet, was beim I-GING nicht der Fall ist. Mit dem I-GING Orakel wird mehr wie mit TUA-Karten eine Art Verbindung zur Seele hergestellt, praktisch diese als Schlüssel genommen. Auf das "in sich hineinhören" kommt es an.